Dienstag, 28. Februar 2017

Kistenzuwachs "Tiere" // Aufbewahrungskisten für's Kinderzimmer Teil 2


Ich wollte euch heute nur kurz unseren Kistenzuwachs im Kinderzimmer zeigen. Letzten September zeigte ich euch, wie ihr ganz leicht wunderschöne Aufbewahrungskisten für eure Kinder gestalten könnt. Den ganzen Post könnt ihr hier nachlesen, da erkläre ich euch auch wie ich diese gestaltet und was ich mir dabei gedacht habe.

Damals hatte ich ja schon erwähnt, dass wir vermutlich auch bald eine Kiste für die vielen Schleich Tiere brauchen, die sich so mit der Zeit angesammelt haben. Und nachdem das Christkind dann zu Weihnachten auch noch einen großen Orca-Wal unter den Baum gelegt hatte, war die Sache klar: eine neue Kiste musste her.





Diesmal ziert die eine Seite ein Löwe (klar der König der Tiere passt jawohl perfekt) und die andere Seite habe ich mit einem Elefanten bemalt. Jetzt haben endlich wieder alle Tiere ordentlich Platz und mein Kleiner kann sie nach belieben überall hintragen.

Ich bin übrigens immer noch ganz begeistert, wie toll das aufräumen damit funktioniert. Da muss ich euch direkt eine kleine Geschichte erzählen. Letztens wollte ich Staubsaugen und da mein Kleiner den Lärm aktuell überhaupt nicht gerne mag, beschloss er in dieser Zeit in sein Zimmer zu gehen und die Tür zuzumachen. Dort sah es zu diesem Zeitpunkt völlig chaotisch aus! Alle Autos lagen verstreut am Boden, die Tiere zogen über die Teppich-Steppe und die Bauklötze lagen als Zugabe überall dazwischen. Ich staubsaugte also in der restlichen Wohnunge so vor mich hin, als plötzlich mein Kleiner hinter mir stand und mich in sein Zimmer zog. Dort traute ich meinen Augen nicht: er hatte alles (!) aufgeräumt, ganz alleine, von sich aus und zwar in die dafür vorgesehenen Kisten. Ich war ganz baff und auf meine Frage hin, warum er denn alles weggepackt hatte, erklärte er mir, dass ich ja gerade staubsaugte und dafür müsse jawohl der Boden frei sein. Der Hammer, oder?


Wer jetzt glaubt ich hätte ein super ordentliches Kind das IMMER seine Spielsachen aufräumt - haha, nein ganz sicher nicht. Aber es hilft definitiv, wenn die Spielsachen einen festen Platz haben. Zumindest ist das bei uns der Fall.

Habt es schön ihr Lieben!

Verlinkt mit: Creadienstag, HoT, Dienstagsdinge

Kommentare:

  1. Solche Kisten sind nicht nur sehr praktisch, sondern erleichtern gerade den Kindern das Aufräumen. Die neue Kiste ist ebenso toll geworden, wie die anderen.
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön :-). Und ein kleiner Ansporn zum Aufräumen ist auch immer gut. Wenn ich dran denke, wie es ein Stockwerk höher aussieht! Naja, zur Not hilft: Türe zu ;-).
    LG
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja Ansporn zum Aufräumen kann man nie genug haben, oder?
      Sei lieb gegrüßt, Sabrina

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...