Freitag, 19. Mai 2017

Orangenblüten Granola


Oh wie herrlich, der Sommer besucht uns für kurze Zeit! Wir waren gestern den ganzen Nachmittag mit Freunden am See, haben die Sonne genoßen, den Bienen beim Summen gelauscht, Steine ins Wasser geworfen und am Ende sind alle Kinder quietsch-vergnügt mit nackigen Beinen ins flache, eiskalte Wasser gerannt, wieder rausgeflitzt und haben sich dabei kringelig gelacht. Alle haben wir so lange auf warmes, schönes Wetter gewartet und gestern wurden wir endlich belohnt. Hach, war das wunderbar. Morgen soll es den ganzen Tag regnen, aber das macht uns gar nichts aus. Wir suchen uns einfach wieder etwas schönes von meiner Regenliste aus und machen es uns schön.



Für's Sonntagsfrühstück habe ich heute schon mal ein wunderbares Orangenblüten Granola gebacken und dieses Rezept will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Es schmeckt ganz wunderbar, leicht süß, knusprig und mit einer dezenten Orangennote. Himmlisch!

Ihr braucht:

- 250g 5-Korn-Flocken
- 100g Pekannüsse
- 50 Mandeln
- 125 g Cranberries
- 125 ml Agavensirup
- 4 EL Kokosöl
- 2-3 EL Orangenblütenwasser
- Abrieb von einer unbehandeleten Orange
- Prise Salz

So geht's:

Ofen vorheizen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze.

Nüsse grob hacken und mit den Flocken vermischen. Sirup, Kokosöl und eine Prise Salz leicht erwärmen, bis sich das Kokosöl aufgelöst hat. Nun die Sirupmischung zusammen mit dem Orangenblütenwasser zu den Flocken geben und alles gut durchrühren.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für 20-25 Minuten backen. Nach ca. 10 Minuten einmal gut durchrühren. 5 Minuten vor Ende der Backzeit noch den Abrieb der Orange dazugeben, nochmals gut durchrühren und fertig backen.

Das Granola abkühlen lassen und anschließend mit den Cranberries vermischen.

Mit Milch oder Yoghurt und frischem Obst servieren.

Habt ein schönes Wochenende ihr Lieben!

Dienstag, 9. Mai 2017

For those days // DIY Piratenkanone für granatenmäßigen Spaß im Kinderzimmer


Manche Dinge habe ich für lange Zeit im Hinterkopf, bis sie endlich umgesetzt werden. Das können Rezepte sein, die ich probekochen möchte, oder Städte, die ich besichtigen will, natürlich auch Filme, die ich gerne sehen möchte, und Bücher, auf die zu lesen ich mich freue und wie sollte es anders sein, DIY's, die ich ausprobieren will. Die Fülle an Inspirationen und Ideen ist manchmal einfach schier unendlich und so kommt es, dass das ein oder andere eben zeitweise auf die Ersatzbank muss und dort sehnsüchtig auf seinen Einsatz wartet.

Sonntag, 7. Mai 2017

Aus aktuellem Anlass: Meine Regenliste für den unbeständigen Mai mit 20 wunderbaren Dingen, die uns das Wettertief versüßen werden



Der Mai wird unbeständig im Süden, das zumindest sagen die Metereologen. Als ich das kürzlich irgendwo gelesen hatte, musste ich erstmal ganz tief durchschnaufen. Ich will ehrlich sein, das Wetter nervt mich gerade sehr. Wir haben schon Mai und irgendwie klettern die Temperaturen so gut wie nie über die 20 Grad Marke. Nein, sie kriechen eher konstant um die 10 Grad herum und dazu ist es eigentlich immer nass. Kein Wunder, dass da auch die Stimmung nicht die beste ist.

"Und was machen wir heute?"