Montag, 2. Oktober 2017

Meine Glücklichmacher im September


Der September ist für mich immer der leise Abschied vom Sommer. Wenn die Blätter anfangen sich bunt zu färben, es aber immer noch diese sehr warmen Tage gibt, an denen man am See sitzt und schwitzt und sich ein wenig wundert warum man eigentlich nicht mehr baden kann. Wenn man das Eis essen wieder sehr genießen kann, weil man nie wissen kann, ob es vielleicht das letzte Eis für diesen Sommer war, das man an der Straße vor der Eisdiele sitzend gegessen hat. Es geht los mit dem Kastaniensammeln, was ich ganz besonders gerne mag, weil sie wie kleine Handschmeichler für mich sind. Wenn die Sonne scheint mag ich den Herbst sehr gerne, er tröstet mich dann ein wenig über den Abschied vom Sommer hinweg. Was mich sonst noch glücklich gemacht hat im September, verrate ich euch heute.


Unser Waldspaziergang. Dieser eine Nachmittag, an dem wir spontan in den Wald gegangen sind, Babyfrösche beobachtet haben, Pilze entdeckten, uns mit Stöcken den Weg frei geschoben haben und einfach querfeldein marschiert sind. Herrlich entspannend.

Mein erster Obstgarten - das erste Gesellschaftsspiel, dass nun wirklich schon ganz wunderbar funktioniert. Obwohl er sich eigentlich am meisten freut, wenn der Raabe gewinnt, haha!

 Ein Besuch auf dem Himbeerfeld, ganz kurz bevor der Regen einsetzte. Die meisten Himbeeren landeten direkt in seinem Mund, aber dafür ist das selber pflücken ja auch irgendwie da, oder?

Ich weiß gar nicht mehr welcher Film es war, den wir zufällig gesehen haben, auf jeden Fall ein ganz alter Schinken mit John Wayne. Ein Western, was sonst. Jedenfalls haben wir anschließend kurz über John Wayne diskutiert und wollten bei Wikipedia irgendwas nachschauen. Und da bin ich auf die Grabinschrift von ihm gestolpert und die fand ich irgendwie so schön, dass sie mir seitdem des Öfteren durch den Kopf spuckt:

“Tomorrow is the most important thing in life. Comes into us at midnight very clean. It’s perfect when it arrives and it puts itself in our hands. It hopes we’ve learned something from yesterday.” 
„Der morgige Tag ist das Wichtigste im Leben. Er kommt zu uns um Mitternacht – ganz rein. Er ist makellos, wenn er ankommt, und gibt sich in unsere Hände. Er hofft, dass wir vom Gestern etwas gelernt haben.“
Irgendwie gerade sehr aktuell.

Den Film Manchester by the Sea wollte ich schon lange sehen. Endlich hat es geklappt und ich fand ihn wirklich sehr beeindruckend, hart, aber auf seine Art auch wunderschön. Überragend gespielt, tolle Kulisse und eine Geschichte die unter die Haut geht. Ein Film wie gemacht für einen Herbstabend. Taschentücher bereithalten!

Endlich ist er da!! Der neue Krimi von Jo Nesbø. Juhu! Durst ist wieder ein Band aus meiner heiß geliebten Harry Hole Reihe und ich sauge ihn gerade auf wie nix. Nur noch wenige Seiten und dann bin ich durch. Was soll ich sagen, Lesefreude auf höchstem Niveau. Wenn man sich wünscht, dass der Zug Verspätung hat, damit man noch etwas weiterlesen kann, ich glaube das sagt alles.

Und ein Kinderbuch, das uns gerade sehr viel Freude macht: Briefträger Maus macht Ferien von Marianne Dubuc. Es gibt so viel zu entdecken, ist wunderbar gezeichnet und nimmt uns einfach mit auf eine wunderbare Reise von Familie Maus.

Und wieder hat sie es geschafft meine Reiselust und Reisesehnsucht zu entfachen. Marta Greber ist gerade mit ihrer kleinen Tochter mit dem Wohnmobil auf Europreise unterwegs und ihr Blogpost "Norway Road Trip with a toddler" ist wieder so unfassbar wunderbar, dass ich am liebsten direkt meine Koffer packen würde. Nach Norwegen will ich ohnehin schon so lange, jetzt wo ich ihre wunderbaren Fotos sehe, weiß ich wieder warum.


Darf im September auch nicht fehlen - die Wiesn. Weil wir uns auf der Wiesn kennen gelernt haben und der alljährliche Besuch daher immer auch einer Jubiläumsfest unserer Beziehung ist.

 Amüsieren mich jedes Mal, die Mean Tweets von Jimmy Kimmel. Auch
die neuste Version ist einfach köstlich: Celebrities Read Mean Tweets #11 Hier übrigens ein sehr interessanter Artikel in der FAZ über Jimmy Kimmel und wie er sich in seiner Show wiederholt für die Rettung von Obamacare einsetzt - mit großem Erfolg.

Habt es schön ihr Lieben!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Sabrina, wieder einmal danke für deine Inspirationen - den Film werde ich allerdings nicht anschauen, ich kann nämlich keine Filme mit must-have-a-Taschentuch anschauen.

    Jimmy Kimmel mag ich auch sehr, besonders: I ate all your Halloween Sweets

    Glg und einen sonnigen Herbst, Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uli, ach, ich freue mich einfach so, dass dich meine Glücklichmacher immer wieder neu inspirieren können.
      Ja, die Halloween Edition finde ich auch irre lustig! Jedes Mal wieder!
      Liebe Grüße und eine schöne Zeit dir, Sabrina

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...