Freitag, 1. Dezember 2017

Meine Glücklichmacher im November


Obwohl dieser November mit einer nicht enden wollenden Erkältung einherging, war es ein überaus glücklicher Monat. Hab ich das so schon mal gesagt? Ich glaube nicht, also will es etwas heißen. Um mich herum scheinen gerade viele genervt zu sein von dem Wetter, dem Wirbel um Black Friday, den Vorbereitungen für die Adventszeit und diversen anderen Dingen. Ich hingegen, bin innerlich völlig zufrieden. Ich freue mich gerade so sehr auf die Adventszeit, dass ich mir durch nichts und niemanden die Laune verderben lasse. Ich habe große Freude daran die Adventskalender für meine Lieben zu basteln, die Wohnung weihnachtlich zu schmücken und diverse weihnachtliche Aktivitäten für uns als Familie zu planen. Das alles ist kein Stress für mich, es macht mir ein wohliges Gefühl.

Hach, Advent, schön das du da bist! Gerade mit Kindern wohnt dieser Zeit ein solcher Zauber inne, wie kann man da anders als völlig mit Liebe und Freude erfüllt zu sein.

Was mich sonst so glücklich gemacht hat im vergangenen Monat, verrate ich euch heute traditionell in meinen Glücklichmachern. Vielleicht ist ja auch was für euch dabei?

 Unser neues großes und wunderschönes Vogelhaus. Wir haben es am Balkongeländer, direkt vor der Tür unseres Sohnes platziert, damit wir gemeinsam auf Vogelschau gehen können. Ich besorgte ihm noch diese tollen Vogel-Entdecker-Karten und dann ... nichts. Kein einziger Vogel bisher! Wir nehmen es mit Humor und jedes Mal wenn wir draußen sind und einen Vogel sehen, geben wir ihm den Tipp doch mal in unserem geräumigen Vogelrestaurant vorbeizuschauen und versprechen ihm köstlichste Nüsse und Samen. Ach, irgendwann wird sich schon der erste trauen und dann wird es sicher ganz fabelhaft.

♥ Ein wunderbares Kinderbuch, welches wir sehr mochten: Der schaurige Schusch. Ein großartiges Buch über Vorurteile und warum wir uns besser immer eine eigene Meinung bilden sollten. Und ganz nebenbei, ich will jetzt auch so einen schaurigen Schusch haben. Soooo süß!!

♥ Dieser eine Nachmittag als wir in seinem Kinderzimmer in seinem Tipi lagen und mit einer Taschenlampe Bücher lasen. Einfach ein perfekter Nachmittag und ein Moment zum wertschätzen.

♥ Der Geburtstag von meinem lieben Mann, als wir super spontan in das (nun gar nicht mehr so) neue Sushi-Restaurnt gegangen sind, das wir schon ewig ausprobieren wollten. Himmlisch, war das lecker. Und wie wir danach noch ganz kurz auf ein kleines Bier in die Werkstatt unseres Freundes gehen wollten und daraus ein herrlich entspannter Dart-Abend in geselliger Runde wurde. Ein Hoch auf die Spontanität und die Möglichkeiten, die in ihr schlummern.

 Jimmy Kimmel feierte im November auch Geburtstag und zwar seinen 50.Geburtstag! Natürlich wurde auch in seiner Show mächtig gefeiert und das Geschenk, welches ihm Ben Affleck zusammen mit Regisseur J.J Abraham und vielen anderen namenhaften Schauspielern machte, fand ich einfach zu toll, um es euch nicht zu zeigen. Diese haben nämlich gemeinsam einen Comic, den Kimmel mit 9. Jahren gezeichnet hatte, in einen kurzen Film verwandelt. Wie genial ist das denn? Das lustige Video dazu könnt ihr euch hier anschauen. Viel Spaß!

 Eine neue Serie: Game of Thrones. Ja, ja ich weiß schon, ein alter Hut. Kennt ihr alle, oder? Immerhin gilt es aktuell als DIE Serie schlechthin. Wir haben trotzdem erst jetzt angefangen und versuchen uns Spoiler frei durch die einzelnen Staffeln zu schauen. Eine ideale Serie für die kalte Jahreszeit.

 Das Basteln der diesjährigen Adventskalender. Für mich ist diese Bastelei mit das Schönste in der Vorweihnachtszeit, ganz ehrlich. Ich liebe es einfach. Meinen funkelnden Diamantenadventskalender für meinen Mann findet ihr hier, und den süßen Pinguin-Adventskalender für den Sohnemann findet ihr hier.

 Jetzt bitte nicht auslachen, aber dieser Song hat es mir gerade total angetan: So long, Marianne von Leonard Cohen. Ich weiß auch nicht, aber ich könnte ihn gerade in Endlosschleife wieder und wieder und wieder hören. Wenn ihr also in naher Zukunft zufällig in der Münchner Gegend mit dem Auto unterwegs seid und im Auto vor euch eine Frau sitzt die laut grölend (und selbstredend jeden Ton treffend - *zwinker, zwinker*) "So long, Marianne" mitsingt, während das Radio auf voller Lautstärke aufgedreht ist - das wäre dann ich.

 Die liebe Johanna hat vor kurzem auf ihrem Blog Adventskalender zum bestellen vorgestellt und bei mir hat es Klick gemacht. Ich bastle seit Jahren für meine Liebsten mit viel Liebe und Hingabe schöne Adventskalender, ich bekomme jedoch nie einen. Das ist jetzt gar nicht vorwurfsvoll gemeint, aber als ich das las, dachte ich bei mir: dieses Jahr ist es Zeit auch mal an dich selber zu denken. Also habe ich mir den (wie ich finde) schönsten rausgesucht und mir von BiteBox den Adventskalender Rentier bestellt. Da gibt es jeden Tag eine Schachtel mit besonderen Nüssen und ähnlichem. Ich finde ihn ganz bezaubernd und erfreue mich jedes Mal wenn ich daran vorbei gehe und heute ganz besonders auf meine erste Schachtel. Sich selbst gut tun, tut gut.

 Der Artikel von Mini und Me, "Mama nicht Schreien!"  - Wie wir es schaffen unseren Kindern auch in schwierigen Situationen liebevoll zu begegnen (und 5 Alternativen zum Schreien), hat mich nachhaltig bewegt. Denn wir alle kennen diese Situationen, wenn wir doch mal nicht anders können als Schreien und doch fühlen, es müsste auch anders gehen.

 Endlich mal wieder ein Ausflug ins Kino! Yeah! Gesehen haben wir Mord im Orientexpress und waren ganz begeistert. Ein toller Film, spannend (sofern man wie ich den alten Film nie gesehen hat und auch das Buch nicht kennt), super talentierte Schauspieler und absolut bildgewaltig. Ein echter Tipp! Und ich habe jetzt Lust mal ein Agatha Christie Krimi zu lesen. Hat jemand einen Tipp?

 Dieser Moment als ich zu meinem Kleinen sagte: "Ich hab dich lieb" und er daraufhin so: "Ich dich auch, mit voller Kraft zum Mond!". Hach.

 Und noch ein Anreiz niemals aufzuhören zu Träumen, die Geschichte der Entstehung von Schwups, die ich bei Claudia von Was für mich gelesen habe. Manchmal muss man sein Schicksal einfach selbst in die Hand nehmen. Natürlich durfte Schwups sofort bei uns einziehen.

 Der Lachmoment des Monats: Als ich schon in der Arbeit beschloss endlich einen dieser berühmten Butterbrottütensterne zu machen, die angeblich so herrlich einfach zu machen sind und dabei trotzdem ein Hingucker mit Wow-Effekt ergeben. Ich also direkt nach der Arbeit heimgefahren und hoch motiviert in die örtliche Drogerie gestiefelt, um dort enttäuscht das leere Fach der Butterbrottüten anzugucken. Ausverkauft! Während ich leicht geknickt (denn meine gute Laune lies ich mir natürlich trotzdem nicht nehmen) weiter zum Kindergarten ging, um meinen Sohn abzuholen, rätselte ich, wer bei uns im Ort wohl noch diese Butterbrottütensterne basteln wollte. Kaum im Kinderhaus angekommen reichte ein Blick an die Decke, um das Rätsel zu lösen, von dieser baumelten nämlich unzählige, ihr könnt es euch denken, Butterbrottütensterne! Ich musste einfach nur herzlich lachen. Im nächsten Ort bekam ich dann übrigens doch noch meine Butterbrottüten, ihr wisst also was ich am Wochenende machen werde.

Und bei euch? Was hat euch so glücklich gemacht? Habt eine schöne Adventszeit ihr Lieben!

Kommentare:

  1. Mit Cohen und Sushi macht man mich nicht glücklich �� Games of Thrones schau ich auch nicht, aber wenn DU sagst, ich soll, dann wäre es was anderes �� weil außer Sushi und Cohen haben wir einen ähnlichen Geschmack.

    Die Vögel kommen dann übrigens im Frühjahr, ist ja schon einiges weg, vermutlich haben sie ihre Futterquellen schon. Wie immer tolle Liste, glg und einen tollen Adventssonntag morgen, Uli

    PS ich mag die Weihnachtszeit auch, nur das ich nicht so der Backprofi bin, aber das hab ich heute erledigt und nun kann mich nichts mehr erschüttern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha - Cohen überrascht mich gerade auch schwer, ist aber auch nur der eine Song, da ist wohl gerade was für mich drinnen ;-).
      Dann steht dem Advent ja nichts mehr im Wege - genieße die Adventszeit und hab dank für deine lieben Worte!
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...