Dienstag, 28. Februar 2017

Kistenzuwachs "Tiere" // Aufbewahrungskisten für's Kinderzimmer Teil 2


Ich wollte euch heute nur kurz unseren Kistenzuwachs im Kinderzimmer zeigen. Letzten September zeigte ich euch, wie ihr ganz leicht wunderschöne Aufbewahrungskisten für eure Kinder gestalten könnt. Den ganzen Post könnt ihr hier nachlesen, da erkläre ich euch auch wie ich diese gestaltet und was ich mir dabei gedacht habe.

Damals hatte ich ja schon erwähnt, dass wir vermutlich auch bald eine Kiste für die vielen Schleich Tiere brauchen, die sich so mit der Zeit angesammelt haben. Und nachdem das Christkind dann zu Weihnachten auch noch einen großen Orca-Wal unter den Baum gelegt hatte, war die Sache klar: eine neue Kiste musste her.

Dienstag, 14. Februar 2017

For those days // Eine Kiste voller Reis und 5 kreativen Spielideen damit


Als ich Mutter wurde und mein Kleiner so langsam in das Alter kam, in dem er anfing zu spielen, war ich manchmal etwas ratlos. Ich wollte so gerne etwas Abwechslung in den Alltag bringen und ihm hier und da interessante Beschäftigungen für den Nachmittag bieten. Doch ich fand es gar nicht so einfach etwas passendes zu finden. Ich klickte mich also durch Pinterest und verschiedene Blogs (was haben junge Mütter eigentlich vor dem Zeitalter des Internets gemacht!?!? Ich ziehe meinen Hut!!) und suchte nach kreativen Spiel- und Beschäftigungsideen für Kleinkinder. Und siehe da, auf diese Weise bekam ich doch den ein oder anderen wertvollen Tipp. Mittlerweile komme ich selber regelmäßig auf verrückte Ideen, wie man "Those days", also diese nicht enden wollenden, verregneten Nachmittage zu Hause etwas aufpeppen kann. Deswegen rufe ich hier und heute eine neue Serie ins Leben: For those days! Unter dieser Rubrik präsentiere ich euch immer mal wieder Ideen und Anregungen, für Spiele, Beschäftigungen oder kleine Basteleien, die uns gerade gute Laune machen. Manches habe ich vielleicht woanders schon mal gesehen und manches habe ich mir selber ausgedacht. Vielleicht freut sich ja die ein oder andere Neu-Mama (oder auch erfahrene Mama) über neue Tipps, was sie so mit ihrem wissbegierigen Nachwuchs anstellen kann.

Mittwoch, 1. Februar 2017

Meine Glücklichmacher im Dezember/Januar


Lang war es ruhig hier auf dem Blog und es wird vermutlich auch noch ruhig bleiben. Manchmal kommt das Leben eben dazwischen und will etwas anderes. Und genau so war und ist es gerade bei mir. Ich brauchte einfach ganz dringend mal eine Verschnaufpause und brauche sie auch jetzt noch. Ich werde euch hier natürlich auch weiterhin mit kreativen Ideen versorgen, nur vielleicht nicht mehr ganz so regelmäßig wie bisher.
Heute zeige ich euch jedenfalls erstmal meine Glücklichmacher aus dem Dezember und dem Januar. Kurz nach Neujahr wurde es hier in Bayern ja so richtig winterlich und wir haben den Schnee sehr genossen. Auch wenn es irgendwann so kalt wurde, dass man den Aufenthalt im Freien nur für kurze Zeit genießen konnte, dafür war es drinnen dann um so kuscheliger. Jetzt bin ich allerdings trotz aller Winterfreude bereit für den Frühling, ihr auch?
Hier meine Glücklichmacher aus den letzten beiden Monaten:

♥ Der Nikolaustag in der Kita. Genau der Moment als alle Kinder auf den Schößen ihrer Eltern saßen und auf den Nikolaus warteten und mein Sohn auf die Frage der Erzieherin, wer denn heute kommen würde, lauthals "Niklaus" sagte. Das können jetzt wohl nur Mütter verstehen, aber mein Herz machte einen riesen Hüpfer in dem Moment.

♥ Der Song You and Me von Roseave - so wunderschön.

♥ Das erste Mal Plätzchen backen mit meinem Kleinen. Es hat so viel Freude gemacht mal wieder schiefe, krumme mit Zuckerstreuseln völlig überladene Butterplätzchen zu backen. Das hat der Perfektionistin in mir mal so richtig gut getan. Beim ersten halben Herz, welches er auf das Backblech legte, wollte ich noch korrigieren, da blickte ich in seine stolzen, freudestrahlenden Augen und entschied für mich: Ne, die sind doch perfekt, was willst du eigentlich?

♥ Der Podcast Luftpost. Hier kann man ganz wunderbar seinen Reisehunger stillen, wenn man gerade nicht vereisen kann. Daniel Büchele interviewt Menschen, die interessante Reisen gemacht haben und hat sich so schon eine große Sammlung an Reiseberichten geschaffen. Am liebsten hätte er irgendwann eine Episode aus jedem Land dieser Erde, ein sehr ambitioniertes Ziel wie ich finde. Daher sucht er übrigens ständig nach neuen Gästen, bewerben kann man sich hier.

♥ Heiligabend mit Kind. Mal ehrlich gibt es etwas schöneres als diese kindliche Vorfreude? Meiner hatte kurz bevor er ins Wohnzimmer und zum Weihnachtsbaum durfte sogar Schluckauf, weil er so aufgeregt war.

♥ Knallfrösche werfen an Silvester, kurz bevor er ins Bett ging (weit vor Mitternacht). War das ein Spaß!

♥ Eine tolle Dokumentation, die ich euch nur wärmstens ans Herz legen kann: Tomorrow-Die Welt ist voller Lösungen. Endlich mal eine Dokumentation die nicht nur die negativen Seiten zeigt, so dass man anschließend dieses Es-hilft-alles-nix-Gefühl hat, sondern eine Dokumentation, die Menschen und Projekte vorstellt, die sich kreative Lösungen überlegt haben. Stärkt das Jeder-kann-etwas-tun-Gefühl.

♥ Der Mini-Balkon-Schneemann, den ich gemeinsam mit meinem Kleinen gebaut habe. Gezeigt hatte ich ihn euch auf Instagram. #thingsiwanttoremember

♥ Die erste Nacht außer Haus - ohne Kind. Es war einfach wunderbar, ganz besonders weil es dem Kleinen so gar nichts ausgemacht hat. Im Gegenteil, ich glaube er hat den Omatag ganz besonders genossen.

♥ Der irre köstliche Schokokuchen ohne Mehl aus dem Kochbuch Life in Balance. Genau das Richtige, wenn man den fiesen Virus nicht losbekommt, den erst der Sohn hatte und der diesen dann diskret weitergereicht hat. Der Januar hat uns erkältungstechnisch ganz schön lahm gelegt.

♥ Dieser eine Nachmittag auf einem kleinen, zugefrorenen See gleich bei uns um die Ecke, bei feinstem Kaiserwetter. Mit Eisstockschießen, (oben erwähntem) Schokokuchen, Glühwein und warmem Tee und einfach ganz viel Freude.

Habt es schön ihr Lieben!